Historie

Hexenverfolgung, Revolten und Hoffmann von Fallersleben in Rubow.

Das Gut Rubow heute


Keine andere Gemeinde des Amtes Ostufer am Schweriner See ist Rubow mit der deutschen Geschichte verwoben, die man auch im Heimatmuseum in Rubow besichtigen kann.

Historischer Kern bildete eine slawische Fürstenburg aus dem 12. Jahrhundert. Der Hexenwahn wütete hier wie in vielen Teilen Deutschlands im 16. und 17. Jahrhundert und 1848 rebellierten in Rubow Tagelöhner.

Stolz sind die Einwohner, dass sie dem berühmten Dichter von Kinderliedern und Autor der Deutschen Nationalhymne, Hoffmann von Fallersleben, vor seinen Verfolgern schützten und von 1844 bis 1849 Heimatrecht auf Gut Buchholz gaben.

Hier entstanden die schönsten Kinderlieder wie "Ein Männlein steht im Walde ..." und "Bald nun kommt der Weihnachtsmann."